Dr. med. S. Feldhaus- Impfen

Interview mit Dr. Simon Feldhaus

Er ist Arzt  und arbeitet in seiner Praxis als Allgemeinmediziner. Er war Oberarzt in diversen Kliniken und ist Chefarzt der PARAMED AG: Zentrum für Komplementärmedizin. Dr. med. Simon Feldhaus ist ein ganzheitlicher Arzt, denn er hat auch eine Ausbildung als Dipl. TCM Therapeut und Dipl. Heilpraktiker. Es ist im sehr wichtig, ganzheitlich auf die Krankheiten zu schauen. Ebenso zeigt er seinen ganzheitlichen Blick auf die Impfthematik auf.

Inhalte des Interviews:
  • Wie sicher ist das Impfen?
  • Was sind die Nebenwirkungen?
  • Könnte es einen Chip in der Impfung haben?
  • Ist die Fruchtbarkeit gefährdet?
  • Muss man eine Maske tragen nach der Impfung?
  • Kann man den Virus noch übertragen, wenn man geimpft ist?
  • Was sind die Unterschiede der verschiedenen Stoffe?
  • Was ist das Neue an dieser Impfung?
  • Wie ist die ganzheitliche Sichtweise?

 

<<<Kommentar verfassen und mit anderen austauschen>>>



Mach mit in unserer Community und profitiere von vielen Vorteilen

Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt:

Teile den Beitrag mit deinen Freunden.

Rubriken

Shot of handsome young man giving his wife to try the food he is preparing in the kitchen at home.

Partnerschaft & Beziehung

Beruf & Erfolg

Beruf & Erfolg

Persönlichkeit & Selbstentfaltung

Persönlichkeit & Selbstentfaltung

meditation

Gesundheit & Körper

Lebenssinn & Spiritualität

Lebenssinn & Spiritualität

wochentipps

Wochentipps

Meditationen

Meditationen

Jetzt Mitglied werden & Vorteile geniessen

 

  • 365 Tage/24 Std Zugang zu allen Interviews und Videos haben.
  • Jede Woche eine neue Meditation (inkl. Download)
  • Jeden Monat ein Live-Coaching
  • Austausch und Vernetzung mit WhatsApp
  • 104 Experten-Beiträge + 52 Wochentipps von Moni und Tom
  • 104 Insider-Tipps und Übungen für die Umsetzung im Alltag
  • Und vieles mehr! 

36 Kommentare zu „Dr. med. S. Feldhaus- Impfen“

  1. An dem Mangel an Information über die Stärkung des Immunsystems und diesem völlig unwissenschaftlichen und absurden Umgang mit der Krise kann man klar erkennen, dass es sich tatsächlich um eine politisch gesteuerte Plandemie handelt und dass mit bösartigem Vorsatz gehandelt wird!!!!! Liebe Schweizer steht auf!!!!! Danke für das großartige Interview.

  2. Gabriele Lumpp

    Herzlichen Dank für dieses aussagekräftige Interview! Es bestätigt Befürchtungen hinsichtlich der Impfstoff-Thematik bzw. der Probleme, die damit verbunden sind und zeigt für mich klar ein gravierendes Versagen der Verantwortlichen aus Politik und Wissenschaft auf. In erschreckendem Maße kann abgeleitet werden, wie die Bevölkerung im Stich gelassen wird z.B. hinsichtlich von Aufklärungskampagnen zum Aufbaus einer eigenen, stärkeren Immunkraft gegen Corona. Die „Krönung“ im Negativen findet sich in der Körperverletzungsthematik nach längerem Tragen der FFP2-Masken zum Ende des Interviews.
    Für mich reichlich wertvolle Informationen und Bestätigung meiner Gedanken – bei gleichzeitig zu Tage tretender Hilflosigkeit und Ohnmacht den „Obrigkeiten“ gegenüber.

    1. Elisabeth Marichal

      Du bist nicht Hilf-und Machtlos. Die Pandemie ist dann beendet wenn die Bevölkerung sich dazu entscheidet. Die kritische Masse ist schon lange überschritten, doch ihr traut euch nicht die Masken aus zu ziehen, obwohl es keine Pandemie gibt und auch noch nie gab.

  3. Sehr aufschlussreiches Interview mit Dr Feldhaus. Ehrlich und kompetent. Leider wissen noch viel zu wenige Menschen über die einseitigen Berichterstattungen der Massenmedien bescheid oder lassen sich irreführen.
    Eine wichtige Frage hätte ich noch:
    Warum gibt es heuer keine!! Grippe Epidemie und wie steht das im Zusammenhang mit Covid ? Was wird uns da verschwiegen oder vorgemacht ?

    1. Warum gibt es keine Grippe-Epidemie? Wie soll die sich denn ausbreiten, wenn (fast) alle zu Hause bleiben, Maske tragen, Niesetikette einhalten und sich regelmäßig die Hände waschen?
      Was gegen eine Atemwegserkrankung hilft, schützt auch vor allen anderen. Das hat mit verschweigen oder vormachen nichts zu tun, nur mit logischem Menschenverstand.

  4. Vielen Dank für diese wissenschaftlich dargelegten Informationen zur Corona Krise. Würden mehr Menschen, wie Dr. Feldhaus oder Prof. Streeck, in die wichtigen Entscheidungen mit einbezogen, wäre vieles besser. Mir fehlt im Umgang mit der Bevölkerung genau diese Klarheit in den Ausführungen zu den politischen Entscheidungen. Die Auswirkungen dieser Entscheidungen werden uns schließlich die nächsten Jahrzehnte begleiten.

  5. Soeben habe ich das super Ich nterressante Interview gehört mit Dr. Feldhaus.
    Darf ich das Interview weiterleiten? Es wäre einfach super wenn so etwas in der Öffentlichkeit verbreitet würde.
    Ist es legal und Empfehlenswert, wenn ich meine beste Freundin darauf aufmerksam mache was Dr. Feldhaus hier erklärt. Sie ist Krankenschwester und geht zur Zeit in die Altersheime impfen. Obwohl sie es im Auftrag macht, übernimmt sie die Verantwortung und kann haftbar gemacht werden? Habe ich das richtig verstanden?
    Herzgruss an Alle Burgi.

  6. Vielen Dank für diese ehrlichen und offenen Worte, ich werde mich auf gar keinen Fall jetzt schon Impfen lassen das Risiko zu erkranken nehme ich auf mich und lass mir von den Medien keine Ängste aufdrängen lassen. Ich bin eine Schweitzerin und Mündig hört auf euer Bauchgefühl .!

  7. Dr. Marianne Feldmeier

    Herr Kollege, Sie treffen es “leider” auf dem Punkt. Nur ist unsere Skepsis leider dazu nicht erwünscht. Mit kollegialen Grüßen aus Deutschland.

    1. Vielen Dank für dieses sehr aufschlussreiche und hilfreiche Interview! Es bestätigt mich absolut in meiner Einstellung, mich nicht impfen zu lassen!
      Vielen Danke für das große Engagement für unsere Gesundheit, Herr Dr. Feldhaus und Tom!

  8. Manuela Evelyne Pedrazzetti

    HERZlichen Dank für das tolle und lehrreiche Video. Das sollten viel mehr Menschen wissen.

    DANKE 🙂 Herzliche Grüsse aus Luzern/Horw
    Manuela Evelyne Pedrazzetti

  9. Ein tolles Interview gespickt mit sachlichen, fundierten Informationen – Kompetenz und ganzheitliches Denken
    Es wäre klasse, wenn das Video auf YouTube gestellt würde, dann könnte man das sehr schön publik machen !

    Herzlichen Dank aus Deutschland für diesen Beitrag

  10. Vielen Dank für diese ausführliche Information zur Impfung des Coronavirus. Wir stellen fest, unter einem gesellschaftlichen immensem Druck schafften die Wissenschaftler einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu entwicklen. Das ist erstmal ein sehr gutes Ergebnis, aber, sowie ich verstanden habe , gibt es viele Fragen zu späteren Reaktionen. Und hier prangere ich auch die Medien an, die einen so starken Einfluss auf die Gegebenheiten ausüben, einseitig oft nur informieren, keinen wissenschaftlichen Diskurs zu lassen, namhafte Virologen unfair angreifen, dass diese sich zurück ziehen, und Politik dadurch unter Druck gerät, wobei sie so gefordert ist schwere Entscheidungen klug umzusetzen.

  11. Vielen Dank für das gute Interview. Leider fehlt mir ein Hinweis auf die Nanopartikel welche an die Liposomen gebunden sind in der Stellungnahme über den Impfstoff. Auch da weiss man nicht, was diese Partikel im Körper bewerkstelligen und wie man sie wieder aus dem Körper bringt.

  12. super interview, vielen herzlichen dank, herr Feldhaus für ihre, offene, differenzierte haltung.
    Ich würde das interview sehr gerne mit vielen anderen teilen. Kann ich das so weiterverschicken?

  13. Vielen Dank für das sehr interessante, ehrliche und auch für Laien verständliche Interview. Ich finde auch, dass dieser Beitrag vielen Leuten näher gebracht werden sollte. Ich finde die Meinung vieler Menschen “ich lasse mich impfen, weil ich endlich wieder leben will” sehr leichtsinnig und fahrlässig gegenüber seinem eigenen Körper.

  14. Vielen Dank für das Interview und die gut verständlichen Informationen über die verschiedenen Impfstoffe und deren Entwicklung.
    Der letzte Part (Stärkung des Immunsystms…) sprach mir aus dem Herzen, gut das auch vom Fachmann zu hören.

  15. Vielen Dank für das sehr informative Interview! Da ich selber in einer Einrichtung der Wohnpflege für Menschen mit Behinderung arbeite, und den Arbeitsschutz mit FFP2 Masken erfüllen muß, weiß ich um den extremen Filtereffekt der Masken. Unser Körper ist schon sehr belastbar, was die Reduzierung von Sauerstoff angeht. Nach meinem heutigen Arbeitstag von 8 Std. mit FFP2 war ich froh ohne Maske 1 Std. laufen zu gehen. Aber es ist ein unabdingbarer Schutz unserer Klienten gegenüber, die mit Ihren diversen Vorerkrankungen eindeutig zur Risikogruppe gehören.
    Eine Frage an Dr. med. Simon Feldhaus: Ist etwas über die Feinstaubbelastung durch das tragen der FFP2 Maske bekannt? Vielerorts wird über die Feinstaubbelastung im Strassenverkehr gesprochen, aber wieviel Staub atme ich durch die Maske ein, der sich in der Maske befindet?
    Das Interview hat mir einige Bedenken über den Impfung genommen. Ich weiß endlich mehr über den Aufbau des für mich in Frage kommenden Impfstoffes. Den das ich mich schützen muß steht ausser Frage! Aber das man sich durch die Gabe von Vitamin D Präperaten noch besser schützen kann, und sein eigens Imunsystem dadurch stärkt, war mir bisher nicht bekannt! Und das ist meiner Meinung nach die wertvollste Info! Vielen Dank! Ich werde versuchen das Thema in Zukunft noch ganzheitlicher zu betrachten.

  16. Hallo zusammen. Sehr interessantes Interview. Auf der Seite von Dr. Mercola gibt es einen sehr aufschlussreichen Artikel mit Interview mit Dr. Judy Mikovits, welche weiss, wovon sie spricht und nicht umsonst bekämpft wird (ist zwar auf englisch, kann man aber übersetzen lassen):

    https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2021/01/31/covid-19-vaccine-gene-therapy.aspx?ui=a692d701effb6306f5580c85e04f6f582c823d2f08381dbfe75ebf980a4d5229&cid_source=dnl&cid_medium=email&cid_content=art1HL&cid=20210131&mid=DM784144&rid=1072002855

    Wer das verstanden hat, dem stehen die Haare zu Berge! Von diesen Impfungen kann nur abgeraten werden, aber das Coronavirus ist sehr ernst zu nehmen, da es kein natürliches, sondern ein im Labor gezüchtetes Virus ist mit ganz speziellen Eigenschaften.
    Auch wenn es in den alternativen Kreisen inzwischen hipp ist, das Coronavirus zu verharmlosen oder gar zu leugnen, so ist es weitaus gefährlicher als es momentan aussieht. Es ist quasi ein Wolf im Schafspelz, das wird sich aber erst in einigen Jahren zeigen. Eine Ansteckung sollte möglichst vermieden werden, da eine grosse Gefahr von Langzeitschäden besteht. Deshalb sollten speziell Kinder auch gut geschützt werden. Masken sind daher für alle sinnvoll, auch wenn Nachteile damit verbunden sind. China setzt nicht umsonst so rigorose Massnahmen um, die Wissen, was Corona wirklich ist (eine Biowaffe) und woher es kommt (Forschungslabor in Wuhan). Wenn es nur ein natürliches Virus wäre, müssten gesunde Menschen keine Bedenken haben und eine sinnvolle Einahme von Vitalstoffen würde genügen, um sich zu schützen oder es gut zu überstehen. Leider haben all diese Informationen nur wenige und es wird natürlich vertuscht werden, auch wenn die WHO dies jetzt (proforma) untersucht. Es will ja niemand den Kopf hinhalten für diese Misere.
    Wer einen etwas weiteren Horizont hat, kann hier sehr zuverlässige Informationen zu Corona erhalten:
    https://www.figu.org/ch/index/downloads/coronavirus
    Aber bitte nicht erschrecken, es ist ernst. Und für die Skeptiker: Warum sollte man diese Informationen verbreiten, wenn es nicht stimmt? Ich kenne die FIGU und deren Schriften seit über 30 Jahren und ich bin kein Mensch, der einfach etwas glaubt, ich will wissen und benutze meinen Verstand dazu.
    Macht das Beste daraus und bleibt gesund.

  17. Dankeschön, für das informative Video
    was ich mich frage, wie kann es sein, das man alte Demente gebrechliche Leute in den Pflegeheimen unbedingt impfen will obwohl der an demenzerkrankte Mensch gar nicht mehr realisieren kann was das für eine Impfung ist. Man sagt einfach den Menschen, ja wenn sie sich impfen lassen dann bleiben sie gesund
    eine geschäftsunfähige Bewohnerin, unterschreibt eine Einwilligungserklärung zur Impfung, was passiert, wenn es nicht vertragen wird und im schlimmsten Fall die Bewohner versterben? Ehrlich gesagt macht mir der Gedanke Angst

    1. Claudia Viertmann

      Hier sind ALLE Angehörigen von Dementen in der Pflicht, sich umgehend mit den Pflegeeinrichtungen in Verbindung zu setzen! Fragen hinterfragen, ablehnen: pro-aktiv werden!

  18. Vanja Schildknecht

    Vielen tausend Dank für die wertvollen und klar formulierten Informationen! Ich bin sehr dankbar für dieses Interview.

  19. Ich hätte zu gerne noch gehört in dem Interview, welche sonstigen chemischen Bestandteile noch in den Corona-Impfstoffen sind. Die gängigsten in anderen Impfstoffen können u.a. abgetötete Embryonen sein, Antibiotika, Krebszellen, Aluminium, Quecksilber und Formaldehyd als Beispiel, und einiges mehr. Das ist wohl ein Geheimnis der Pharmariesen. Vielleicht könnte das noch irgendwo auf der Homepage veröffentlicht werden? Wer weiß etwas darüber?

  20. In allen Punkten bin ich bei Dr. med. Feldhaus. Ein großartiges Interview. Genau so sehe ich die Dinge auch. Gerade weil ich mit Studien arbeite und weiß was dahinter steht. Bin kein Mediziner deshalb konnte ich es nicht so gut rüber bringen, wie in diesem Interview Das ist so stimmig für mich. Danke.

  21. Ich habe das Interview eben erst gehört -1 Monat später. Sehr aufschlussreich. Anfang dieser Woche gab es nun Medienberichte über eine Studie in Israel, die aufzeigt dass geimpfte zu 90% NICHT mehr Überträger des Virus sind. Kann man dem Glauben schenken?
    Danke

  22. Vielen lieben Dank für das aufschlussreiche Video. Erschreckend, wenn man bedenkt, was alles passieren könnte?!?!
    Unter der Prämisse ist es für mich erst recht nicht mehr nachvollziehbar, mit welchem Druck und Mitteln man von “oben” her versucht, die Bevölkerung zum Impfen zu bewegen. “Und lässt Du dich nicht impfen, dann gehörst zu halt nicht mehr zu den Privilegierten”! Früher war es mal mein Land, aber heute? Ich bin verzweifelt.

  23. Vielen herzlichen Dank für das grossartige Interview und die sehr differenzierte Sichtweise von Dr. Simon Feldhaus. Ich wünschte mir, dass wir mehr solche ehrliche, kluge, gebildete und gewissenhafte Ärzte hätten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.